Babys entwickeln sich in unterschiedlichen Stufen. Am Anfang krabbeln und spielen sie noch viel auf dem Boden. Damit sie es dabei immer möglichst bequem haben und sich nicht verletzen, kann eine Baby Spieldecke sehr praktisch sein. Der folgende Ratgeber erläutert, was das ist, für welches Alter sie sich eignet und welche unterschiedlichen Modelle es bei einer Spieldecke Baby gibt.

Beliebteste Spieldecke für ein Baby

Was ist eine Spieldecke?

Ein Spieldecke ist eine komfortable Unterlage, auf der Kinder sicher und bequem spielen können. Es gibt viele unterschiedliche Modelle in diversen Farben und mit vielen Mustern. Eine Spieldecke kann zum Spielen und auch als motorische Lernhilfe verwendet werden.

Für welches Alter sollte man eine Spieldecke kaufen?

Bei den meisten Modellen gibt es eine Altersempfehlung, die zumeist bei drei oder vier Monaten liegt. Doch dabei sollte auch die Entwicklung des Kindes beachtet werden.

Somit muss hier individuell entschieden werden, wann die Decke zum Einsatz kommen sollte. Denn jedes Baby ist anders. Grundsätzlich sollte der Nachwuchs in der Lage sein, einen Gegenstand mit den Augen zu fixieren. So gibt es auch Kinder, die schon vor dem dritten Lebensmonat auf der Decke spielen können, andere sind dagegen erst im fünften Lebensmonat so weit.

Achte immer darauf, wie dein Baby auf die neue Unterlage reagiert und bleibe stets dabei.

Welche Unterschiede gibt es bei Spieldecken?

Es gibt sehr viele unterschiedliche Arten von Spieldecken. Sie unterscheiden sich unter anderem auch in ihrer Größe. Modelle, die die Maße 80 x 100 cm aufweisen, sind so beliebt, weil sie problemlos auch in alle handelsüblichen Laufgitter passen. Außerdem gibt es Modelle mit 90 x 90 cm und 100 x 100 cm.

Bei der Auswahl kommt es vor allem darauf an, ob du die Spieldecke auf dem Boden nutzen oder in einen Laufstall einsetzen möchtest. Ein Beispiel der unterschiedlichen Arten einer Spieldecke mit integrierten Spielunktionen kannst du dir im Video anschauen.

Kleiner als die genannten Maße sollte sie aber auf keinen Fall sein. Denn auch mit wenigen Monaten können sich die Kleinen bereits sehr viel bewegen.

Ein weiterer Punkt, in dem sich die unterschiedlichen Spieldecken unterscheiden, ist das Material, aus dem sie gefertigt werden. Die Babyhaut wie auch die Babyknochen sind am Anfang noch sehr empfindlich. Daher muss eine Spieldecke aus hochwertigen Materialien bestehen und am besten auch über alle wichtigen Gütesiegel verfügen.

Zum Beispiel:

  • GS
  • CE
  • TÜV

So verhinderst du das dein Kind sich beim Spielen verletzt oder dass es zu Allergien kommt.

Die meisten Modelle bestehen aus Baumwolle oder Bio-Baumwolle. Denn diese Materialien fühlen sich sehr angenehm auf der Haut an, sind besonders langlebig und reizen die Haut nicht. So kannst du verhindern, dass bereits im Babyalter Allergien entstehen.

Ähnliche Decken für Babys und Kinder sind zum Beispiel eine Krabbeldecke oder eine Babydecke.

Welche Formen und Farben gibt es?

Es gibt natürlich unterschiedliche Formen und Farben für verschiedene Einsatzzwecke.

Formen

Die meisten Spieldecken gibt es in zwei Formen.

  • Rechteckige Spieldecken
  • Runde Spieldecken

Möchtest du eine Spieldecke als Ergänzung zu einem Spielbogen, so passt meistens eine runde Spieldecke beser.

Suchst du eine Decke worauf das Kind gemütlich, warm und bequem liegen oder sitzen kann, eignet sich eine rechteckige Decke besser. Diese kann man nach dem Gebrauch besser im Schrank oder in der Tasche verstauen.

Tipp: Schau bei unseren Krabbeldecken vorbei, vielleicht ist dort etwas für dich dabei. Eine Krabbeldecke ist sehr ähnlich zu einer Babydecke bzw. Spieldecke, allerdings ist sie meistens etwas größer. Eine Krabbeldecke eignet sich am besten wenn eine große Größe eine Rolle spielt.

Farben

Da es sich um ein Produkt für Kinder handelt, ist es natürlich bunt und hat verschiedene Motive. Hier muss jeder selber entscheiden welche Farbe ihm am besten gefällt oder zur vorhandenen Einrichtung passt.

Wir empfehlen leichte Pastelltöne die ruhig und angenehm wirken.

Egal ob für Mädchen oder Jungen, eine Spieldecke in einer neutralen Farbe eignet sich natürlich für jedes Geschlecht!

Spieldecke waschen

Einfache Reinigung

Achte beim Kauf einer Spieldecke unbedingt auch darauf, wie die unterschiedlichen Modelle gereinigt werden können. Viele Modelle verfügen über zwei Seiten aus verschiedenen Materialien und mit unterschiedlichen Motiven. So kannst du immer Mal wieder für Abwechslung sorgen. Achte am besten vor dem Kauf auf die Pflegehinweise der jeweiligen Spieldecke.

Idealerweise lässt sie sich bei 30 Grad oder besser noch 40 Grad in der Waschmaschine reinigen. So lassen sich alle Verunreinigungen sicher und zuverlässig entfernen und der Nachwuchs bekommt anschließend wieder eine hygienische und saubere Spieldecke.

Spieldecke als Ergänzung für einen Spielbogen oder Spieltrapez

Da nicht alle Spielbögen mit einer Unterlage oder Decke ausgestattet sind, eignet sich eine Spieldecke ideal als Unterlage für einen Spielbogen.

Dabei spielt es natürlich auch keine Rolle ob es sich um einen Spielbogen oder Spieltrapez aus Holz handelt. Spieltrapeze kommen eigentlich immer ohne eine Unterlage, daher bietet sich eine solche Unterlage ideal an.

Als Unterlage kommt natürlich auch eine Puzzlematte, Puzzleteppich, Erlebnisdecken oder eine Krabbeldecke in Frage.

Die Spieldecke als Spielzeug für das Baby

Eine Decke eignet sich ideal als Spielzeug für Babys. Babys greifen sehr gerne nach Sachen, da ist eine Babydecke natürlich ideal! Sie fühlen das weiche und kuschelige, können dran ziehen oder es formen.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten

  • Zusätzliche Polsterung
  • Perfekt zum Mitnehmen
  • Für Neugeborene
  • Als Geschenkidee für die Erstausstattung für Babys
  • Schutz vor Verschmutzung
  • Als wärmende Schicht draußen im Kinderwagen

Nicht alle Kindersitze sind gut gepolstert oder bequem. Da kann eine Spieldecke wunderbar helfen um den Kindersitz zu polstern.

Ist man bei Freunde oder Familie zu besuch und der Boden besteht aus Laminat oder Fließen, so kann eine Decke eine bequeme, gemütliche und vor allem warme Oberfläche für das Kind schaffen.

Kurz nach der Geburt wickeln die Mütter gerne ihre Neugeborenen in Decken. Dafür eignet sich die Spieldecke natürlich auch. Achten sollten man natürlich auf die Größe, sodass diese nicht zu klein Ausfällt.

Möchte man den teuren Teppich schützen oder bei Freunden und Familie keine Umstände machen, legt man die Decke einfach auf den Boden und der Boden ist vor Verunreinigung durch Essen und anderen kleinen Unfällen geschützt.

Ist man draußen mit dem Kinderwagen und dem Baby unterwegs, kann sie ebenfalls als zusätzliche wärmende Schicht genutzt werden.

Tipp: Als Geschenkidee für die Erstausstattung eignet sich eine Babydecke natürlich auch!

Baby Spieldecke Marke

Es gibt unterschiedliche Marken bzw. Hersteller die Spieldecken herstellen. Darunter zählen:

  • Fisher Price Mattel
  • Sterntaler
  • Fehn
  • Kinderkraft

Welche Marke sie wählen, bleibt natürlich ihnen überlassen. Alle Hersteller haben Vorteile sowie Nachteile.

Unserer Erfahrung nach hat Fisher Price eine große Auswahl an Spieldecken. Sie verkaufen nicht nur Spieldecken sondern auch verschiedene Krabbeldecken.

Letzte Aktualisierung am 28.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API